EMC kauft hoch spezialisierten XML-Designer

Management

Der Speicherkonzern EMC hat weiter Bedarf an neuen Technologien und kaufte jetzt für Documentum, eine EMC-Tochter, mehr XML-Wissen zu.

Die niederländische Firma X-Hive mit 25 Angestellten und Sitz in Rotterdam soll ab jetzt EMC gehören. Wie der Konzern mitteilte, werde das Spezialwissen gebraucht, das X-Hive mitbringt.

Damit ist im Speziellen Prozess- und Designwissen rund um Indexierung und die Query-Orchestrierung in Extended Markup Language (XML) sowie Volltext- und Transformationswissen für Bausteine in XML gemeint. Das Know-how soll in EMCs wachsende Palette für Content Management (CM) einfließen, die aus dem Kauf des Unternehmens Documentum resultiert.

Integriert in EMCs eigene XML-Palette soll X-Hive Features einbringen, die das so genannte Slicing und Dicing von Content ermöglichen. Laut EMC ist die Schaufelung, Darstellung, das punktuelle Aufteilen und Neu-Zusammenführen von Rich Content notwendig, um die Anforderungen von künftigen Web-2.0-Anwendungen zu erlauben. Zusammen mit EMCs eigenen Caching- und Site-Delivery-Techniken sollen so neue, dynamische, Content-getriebene Sites entstehen, die volle XML- und XML-Query-Unterstützung mitbringen. X-Hive-Produkte sollen sogar die entscheidende Grundlage neuer EMC-CM-Produkte in dem Bereich bilden. Alle Mitarbeiter der Kleinfirma bleiben an Bord, hieß es. Und es soll sofort Neueinstellungen geben, um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen.