AOL stärkt Marktposition bei Online-Werbung

Management

AOL will Techniken für verhaltensbezogene Werbung für die eigenen Online-Werbeaktivitäten nutzen. Dazu hat die Time-Warner-Tochter gestern dem Kauf von Tacoda, einem Anbieter solcher Lösungen, zugestimmt.

Die in New York ansässige Firma Tacoda wird als eine vollständig firmeneigene Tochtergesellschaft von AOL operieren. Details des Vertrages wurden nicht bekannt gegeben.

Diese Akquisition ist der jüngste werbebezogene Kauf von AOL. In diesem Jahr hat das Unternehmen bereits die deutsche Firma Third Screen Media and AdTech AG gekauft, einen Spezialisten für  mobile Werbung. Außerdem akquirierte AOL im vergangenen Jahr die Video-Werbefirma Lightningcast und vor drei Jahren das drittgrößte Display-Werbenetzwerk Advertisong.com.

Verhaltensbezogene Online-Werbung wird auf das Agieren und Interagieren der User im Internet abgestimmt. Dies soll die nächste Generation der Online-Werbung werden. Die weltweiten Ausgaben für Werbung, die auf das Verhalten der Konsumenten abgestimmt ist, sollen sich im kommenden Jahr laut des Marktforschungsunternehmens Emarketer beinahe auf eine Milliarde Dollar verdoppeln. In vier Jahren soll das Marktvolumen bei etwa 3,8 Milliarden Dollar liegen.

Die Konsolidierung in diesem Markt steht demnach ebenfalls kurz bevor. Vor einigen Wochen hatte Yahoo ‘Smartads’ auf den Markt gebracht. Diese kombinieren verhaltensbezogene Information mit demografischer Information. Google plant das Online-Werbungsunternehmen Doubleclick für 3,1 Milliarden Dollar zu kaufen. Yahoo hat erst kürzlich 680 Millionen Dollar für 80 Prozent von Right Media, die es noch nicht besaß, ausgegeben. Microsoft bietet sechs Milliarden Dollar für eine Akquisition von Aquantive. Und die WPP Group kauft die Firma 24/7 für nahezu 650 Millionen Dollar.