System überwacht Hacker-Seiten

EnterpriseSoftware

Symantec-Mitarbeiter haben ein System entwickelt, das Hacker-Seiten und Chat Rooms durchsucht.

Zweck von ‘Dark Vision’ ist es, die Händler von gestohlenen persönlichen Daten aufzuspüren. Diese bieten etwa eine Kreditkartennummer für weniger als 6 Dollar an.

Das System wurde bereits Mitte 2006 entwickelt, um die Aktivitäten der “Untergrund-Ökonomie” zu beobachten, sagte Oliver Friedrichs, Symantec Director Emerging Technologies, dem Branchendienst Computerworld. Die Lösung stelle die Hacker-Server grafisch dar und zeige zudem an, welche Themen diskutiert werden.

Derzeit liegt Dark Vision als Prototyp vor. Das Produkt könnte etwa dafür verwendet werden, um Anwender vor Datendiebstählen zu warnen. Mögliche Nutzer wären Kreditkartenanbieter oder Unternehmen mit hohen Sicherheitsanforderungen. Symantec hat aber noch nicht darüber entschieden, Dark Vision zu vermarkten.

Laut Friedrichs treffen sich die Datenhändler auf einschlägigen Webseiten und verabreden sich dann zu Kontakten über IRC-Kanäle (Internet Relay Chat). Im Angebot sind Adressen, Kreditkartennummern, US-Sozialversicherungsnummern und Telefonnummern. Eine komplette digitale Identität ist bereits für 14 bis 18 Dollar zu haben.