Dell kauft sich Lizenz-Know-how

EnterpriseSoftware

Dell wird das US-Unternehmen ASAP Software übernehmen.

Die Firmen erzielten eine entsprechende Vereinbarung. Demnach berappt Dell für ASAP Software 340 Millionen Dollar. Die US-Aufsichtsbehörden müssen dem Deal noch zustimmen.

ASAP Software ist ein Anbieter von Licensing-Software und -Services. Die ASAP-Tochter License Technologies Group ist auf Licensing- und E-Commerce-Services für Software Publisher und deren Partner spezialisiert.

Dell erhofft sich von der Übernahme eine Stärkung seines Software-Portfolios, besonders in Sachen Management von Lizenzen. Man wolle den Kunden den Zugang zu den IT-Lösungen vereinfachen, sagte Paul Bell, Senior Vice President Dell Americas.

Derweil wurde bekannt, dass der frühere Dell-CEO Kevin Rollins jetzt bei einer Investment-Gesellschaft tätig ist. Der 54-Jährige hatte das Unternehmen verlassen, nachdem Firmengründer Michael Dell im Februar den CEO-Posten übernahm. Seit dem 1. August arbeitet Rollins für TPG Capital als Senior Advisor für Technologien.