Suns Sparkurs kostet weitere Arbeitsplätze

CloudEnterpriseServer

Sun hat eine Fortsetzung der Umstrukturierung und des Sparkurses angekündigt  und will über Personalabbau weitere 100 bis 150 Millionen Dollar einsparen.

Als Zeitraum für die Umsetzung der Pläne hat Sun das zweite Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres angegeben, das zum 30. Juni 2008 endet. Über die Zahl der geplanten Entlassungen wollte das Unternehmen keine Angaben machen.

Sun beschäftigt nach eigenen Angaben derzeit 34.219 Mitarbeiter. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen die Entlassung von 4.000 bis 5.000 Mitarbeitern angekündigt.

Obwohl Sun in den vergangen drei Quartalen Gewinne ausweisen konnte, sollen die jetzigen Sparmaßnahmen durchgesetzt werden. Nach Ansicht des Sun-Vorstands sind diese nötig, um die Ressourcen besser an die strategischen Unternehmensziele anzupassen.

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz etwas geringer aus, als das Unternehmen erwartet hatte, doch lag der Wert noch im Rahmen dessen, was die Analysten vermutet hatten. “Der Zeitplan unserer neuen Produkteinführungen wird einen Umsatzanstieg erst in der zweiten Jahreshälfte bewirken. Bis zum Jahre 2008 erwarten wir insgesamt ein Umsatzwachstum im unteren bis mittleren einstelligen Bereich, wobei der Bruttogewinn zwischen 43 und 46 Prozent liegen wird”, schätzte Sun-Chef Jonathan Schwartz die Aussichten des Unternehmens ein.