Nvidia bringt 4GPU-Server für Visual Computing

CloudEnterpriseServer

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat einen neuen Rackserver vorgestellt, der für datenintensive Anwendungen optimiert ist.

So eignet sich der ‘Quadro Plex VCS S4’-Server beispielsweise für Offline-Rendering, Remote Graphics Applications und Embedded Visual Computing. Er besteht aus vier Quadro-GPUs, die sich mit weiteren Rack-Modulen zusammenschalten lassen, und ist nur eine Rack-Einheit hoch.

Der 6-GB-Framebuffer verarbeitet auch umfangreiche Texturen mit Fullscreen-Anti-Aliasing. Shader 4.0 sorgt für ultra-realistische Effekte in OpenGL- und DirectX-10-Anwendungen. Nvidia verspricht Anwendern von wissenschaftlichen und industriellen Applikationen aufgrund der integrierten 3D-Performance eine hohe Interaktivität. Das System eignet sich aber auch für das Rendering von hoch aufgelösten Filmszenen.

Wie viele S4-Einheiten sich von einer Workstation aus steuern lassen, gab Nvidia noch nicht bekannt. Das neue Modell wird ab dem vierten Quartal lieferbar sein.