Tempo im Fibre Channel verdoppelt

EnterpriseMobile

Die Firmen Qlogic und Emulex haben eine Roadmap für Produkte vorgestellt, die sich über Fiber Channel (FC) mit 8 Gbit/s verbinden können.

Emulex und Qlogic kündigten an, den neuen Standard für FC über 8 Gbit/s zu unterstützen. Der Standard bedeutet eine Verdopplung des Tempos, das bisher bei FC-Verbindungen erreicht wurde.

In Storage Area Networks (SAN) waren bislang Host Bus Adapter (HBA) und Switches für 1 Gbit/s, 2 Gbit/s und 4 Gbit/s üblich. Die neuen HBAs, auf die die Pläne der beiden Firmen einen Ausblick geben, werden die Segmente und Systeme im SAN schneller verbinden und sind somit für größere Anwendungen, komplexere Umgebungen und vor allem für mehr Performance-Bedarf geeignet. 

Anwendungen, die dies benötigen, sind beispielsweise große Backup-Aufgaben oder Post-Video-Production. Außerdem können sie für mehr Server eingesetzt werden.

Emulex will das neue Tempo in PCI-Express-basierten HBAs und embedded I/O-Controllers unterbringen, die mehr Sicherheit, bessere Datenintegration und virtualisierte Features bewältigen. Qlogic hat, einer Mitteilung zufolge, erste Tests für das neue Tempo mit den Switches ‘SANbox’ begonnen. Die Produkte sollen in der ersten Jahreshälfte des nächsten Jahres auf den Markt kommen. Sie sollen 10 bis 20 Prozent teurer sein als die bestehenden Switches und Adapter mit 4 Gbit/s.