Tool entlarvt Änderungen in Wikipedia

EnterpriseSoftware

Die Entwickler des ‘Wikipedia Scanners’ haben erklärt, dass sie mit ihrem Tool die Herkunft von Änderungen an der beliebten Online-Enzyklopädie nachverfolgen können.

Forscher wollen nun festgestellt haben, dass ein Eintrag in Wikipedia über den Sinn-Fein-Präsidenten Gerry Adams vom Vatikan aus geändert worden ist. Dabei wurde angeblich eine Passage, die Hinweise auf eine mögliche Beteilung Adams an einem IRA-Anschlag enthielt, entfernt.

“Entweder wurde ein Computer des Vatikans von einem Dritten oder einem Angestellten benutzt oder jemand hat sich in einen Vatikan-Rechner gehackt, um deren IP-Adresse zu benutzen und den Verdacht auf den Vatikan zu lenken”, erklärte Dr. Kevin Curran, Computerexperte an der University of Ulster. “In neun von zehn Fällen können wir eine Änderung eindeutig bis zu einem Unternehmen oder einer Organisation zurückverfolgen”, ergänzte Curran.

Andere zweifelhafte Änderungen an Wikipedia-Einträgen wurden angeblich auch von der CIA vorgenommen. Von dort aus soll die Seite des iranischen Staatspräsidenten verändert worden sein.

Der aktivste Wiki-Verfasser ist nach den bisherigen Untersuchungen mit dem Wikipedia-Scanner das US-Unternehmen Diebold, das die umstrittenen Wahlmaschinen für die Präsidentenwahl im Jahr 2000 geliefert hat. Mitarbeiter des Unternehmens sollen bis zu 15 Absätze entfernt haben, in denen die Beteiligung Diebolds am Wahldebakel bei der vorletzten Präsidentenwahl beschrieben wird.