August – eine harte Zeit für IT-Manager

Management

Und wenn es noch so viel regnet: Der Sommer ist die schlechteste Jahreszeit für IT-Abteilungen. Zumindest wenn es um wichtige Projektarbeit geht. Dafür ist es eine gute Zeit für Tests, Upgrades und Nachbereitung.

silicon.com hat bei britischen CIOs zum Thema IT-Abteilungen und ihr Betrieb während der Sommermonate nachgefragt. Das Ergebnis: Viele Mitarbeiter sind im Urlaub, generell sei eine Flaute in der IT-Lieferanten-Branche zu spüren. Daher vertreten zwei Drittel der Befragten die Meinung, dass eine vorausschauende Planung die entscheidende Voraussetzung ist, um große IT-Implementierungen in den Sommermonaten zu vermeiden.

Die Verfügbarkeit wichtiger Mitarbeiter ist einer der entscheidenden Faktoren, die IT-Projekte im Sommer zurückwerfen können. Richard Steele, CIO des London Borough of Newham, meinte: “Die Arbeit muss erledigt werden, aber man kann nicht immer bei Bedarf mit den richtigen Leuten sprechen und Probleme tauchen immer dann auf, wenn die wichtigsten Mitarbeiter im Urlaub sind.”

Auch der Zugang zu den Hauptansprechpartnern und Ressourcen des IT-Lieferantenpools kann im Sommer problematisch sein. Peter Birley, IT Director der Anwaltskanzlei Browne Jacobson, dazu: “Es ist eine schwierige Zeit, nicht nur aus Sicht der IT-Abteilung, der die Ressourcen fehlen, sondern auch was die Lieferanten und Endbenutzer betrifft – deren Verfügbarkeit kann ein Schlüsselkriterium sein. Es ist sinnvoll, einen Plan für dieses Szenario zu entwickeln. Leider ist das nicht immer möglich. Es kann mitunter recht schwierig werden, wenn das Projekt nicht in Verzug geraten soll.”

Kevin Fitzpatrick, CIO bei Sodexho UK, meinte, in vielen Plänen wird übersehen, dass so viele wichtige Mitarbeiter nicht da sein werden. Aber er ergänzte: “Es kann andererseits der richtige Zeitpunkt sein, um Upgrades auszuführen, vor allem technische. Denn das Geschäft verläuft im Sommer in der Regel eher ruhig.”

Die Sommerpause eignet sich auch, um die Arbeiten zu erledigen, die sich im Laufe des Jahres angesammelt haben. Nicholas Bellenberg, IT Director des Verlagshauses Hachette Filipacchi UK, dazu: “Es ist eine gute Zeit, um Verwaltung, Systemaufbau und Backoffice-Infrastrukturen auf Vordermann zu bringen.”

Nick Masterson-Jones, IT Director des Anbieters für ZahlungsdiensteVoca, sagte: “Durch das ruhige Umfeld sind wir weniger Ablenkungen ausgesetzt, wenn wir unserer Arbeit nachgehen – natürlich nur, wenn wir nicht selbst im Urlaub sind.”