Content Management System als Open Source

EnterpriseSoftware

‘Plone 3.0’, eine neue Software für Content Management, erlaubt in der neuen Fassung automatische Versionierung.

Damit ist das Content Management System aus dem Industrieprojekt ‘Plone Foundation’ dem Einsatz in Geschäftsumgebungen wieder ein Stück näher gerückt.

Dies ist bedeutsam, weil Content Management im Unternehmen oder in großen Umgebungen, Enterprise Content Management, meist als proprietäre Software eines Herstellers verfügbar ist. Außerdem gelten die Aufgaben als komplexe Angelegenheit. Plone ist aber Open Source und bringt daher für Kenner einige Attraktionen und Einsparungen mit. In der neuen Version soll die Software etwa durch einen neuen grafischen Editor noch handlicher im Gebrauch sein und neue Sicherheits-Features an Bord haben.

Plone 3.0 erlaubt die Verwaltung von Content unterschiedlichster Art über ein Web-Interface. Wie es hieß, könne der Content beispielsweise im Internet oder einem Intranet aus Plone heraus publiziert werden. Die Arbeiten für Plone starteten im Jahr 2000, die Foundation gründete sich 2004 aus Partnerunternehmen heraus. Bis heute sollen 1 Million Downloads der Gratis-Software gezählt worden sein. Die Plone-Community bringt Vorschläge zur Verbesserung ein, die dann vom Foundation Board geprüft werden.