Sony entwickelt Bio-Batterie auf Zuckerbasis

Enterprise

Nach den Pannen des vergangenen Jahres hat Sony nun eine garantiert nicht entflammbare Bio-Batterie entwickelt. Sie bezieht ihre Energie aus Zucker und lässt sich für MP3-Player einsetzen.

Die neue Batterie von Sony funktioniert im Prinzip wie ein Schokoriegel bei Menschen. Enzyme verwandeln als Katalysatoren Zucker in Energie, genauer in Elektronen und Wasserstoff-Ionen.

Für Geräte verwertbarer Strom entsteht dann allerdings ähnliche wie in gängigen Batterien durch Elektronenfluss von Anode zu Kathode – unter Zuführung von Sauerstoff aus der Umluft.

Vier solcher Bio-Zellen sind nötig, um einen MP3-Player zu betreiben. Bis zur Serienreife müssen die Player für zuckersüßen Sound allerdings noch auf die neue Art der Stromversorgung abgestimmt werden.