Blog-Hitliste enthält wenig CIO-Know-how

EnterpriseSoftware

Die Hitliste von Datamation reicht von Konsumenten-Titeln und Betriebssystem-Welten bis hin zu halb werblichen Firmenforen und tiefsten technischen Einsichten von Bit-Gurus.

Rasch verwertbare Informationen, wie sie IT-Verantwortliche lieben, finden sich in der Hitliste der Technik-Blogs von Datamation eher selten. Ein einziger der hundert Blogtitel bezieht sich direkt auf CIOs, nämlich der der gleichnamigen Zeitschrift. Als hilfreich für Unternehmen, die auf Klickraten angewiesen sind, gilt auch die hochphilosophisch als Occams Rasiermesser betitelte Site von Avinash Kaushuk, der nicht mit Analysen und Tipps zur Suchmaschinenoptimierung knausert.

In der Kategorie ‘dringend empfohlen’-Sites finden sich weitere Zelebritäten, wie Nicholas Carr, der vor ein paar Jahren die ketzerische Frage stellte, ob IT überhaupt noch eine Rolle spielt. Natürlich darf hier auch das geheime (und getürkte) Tagebuch von Apple-Chef Steve Jobs nicht fehlen. Aber auch Security-Guru Bruce Schneier und Suns Open-Source-Propagandist Simon Phipps haben es bis ganz nach oben in der Blog-Hitliste geschafft.

Überhaupt ist Sun mit einer ganzen Reihe von Blogs vertreten. Wie offen und mit wie viel Eigenengagement  CEO Johnathan Swartz sein Forum bestückt, ist allerdings fraglich. Vielmehr vertieft sich der Eindruck, dass Social Networking vom Management vieler Unternehmen als wichtiges Marketing-Instrument gesehen wird. Damit lassen sich andere und aktivere Interessentengruppen erschließen als über Fernsehwerbung und Fachzeitschriften.

Hinzu kommen viele Blogs, die entweder User-Gemeinden (Windows, Linux, Apple) bedienen oder so tief in die Technik einsteigen, dass es – außer im Silicon Valley – für die Publizisten wahrscheinlich sonst keinen Gesprächspartner in hundert Kilometer Umkreis gäbe.
 
Blogs sind wie Lexika. Wo immer man aufschlägt, findet man wertvolle Informationen und liest sich fest, bis man vergessen hat, für welche Information man ursprünglich zum Bücherschrank gegangen ist. Im Unterschied zu Lexika bekommt man in Blogs allerdings Antwort. Dafür muss man sich allerdings aktiv beteiligen – wofür nur die wenigsten IT-Manager Zeit finden.