Norton Antivirus schützt Nutzeridentitäten

EnterpriseSicherheit

Symantec hat ‘Norton Antivirus 2008’ vor allem gegen neue Schädlinge und andere Bedrohungen aus dem Web gewappnet.

Mit dem ‘Browser Defender’ soll die Sicherheitslösung Risiken verhindern, die vor allem durch das Verhalten des Anwenders oder durch Schwachstellen im Internet Explorer entstehen, wie etwa so genannte Drive-by-Downloads.

So gebe es zwar nur knapp 40 bekannte Schwachstellen im Microsoft-Browser jedoch würden die Bedrohungen im Netz täglich tausendfach wechseln. Dieser Tatsache habe man bei der Entwicklung der neuen Technologie Rechnung getragen, erklärte ein Symantec-Sprecher.

Mit dem Feature ‘Identity Save’ schütze Symantec vertrauliche Login-Informationen, etwa bei Banktransaktionen im Netz oder beim Einkauf mit der Kreditkarte. Die Software übernimmt zudem das Ausfüllen von Logins, um den Anwender gegen Phishing-Attacken besser schützen zu können. Denn oft übersehen Nutzer, dass sie ihre Daten nicht unter der gewohnten URL und somit auf einer betrügerischen Webseite eingeben. Über Identity Save könne der Anwender jedoch auch steuern, an welcher Stelle im Web er welche Informationen über sich Preis geben will.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen