Zoll-Hunde erschnüffeln DVDs

Enterprise

Fälscher von DVDs haben neue Feinde, sie heißen Lucky und Flo und sind Hunde der Rasse Labrador. Die beiden vierbeinigen Kämpfer, die für eine bessere Medienwelt leben, wie alle wahren Helden, leben gefährlich.

So haben, wie die Motion Picture Association of America (MPAA) mitteilt, die beiden in den USA jüngst mehrere tausend gefälschte DVDs erschnüffelt. Im Zuge der folgenden Ermittlungen wurden zudem drei Fälscher festgenommen.

Die beiden Hunde sind jeweils drei Jahre alt und sollen die ersten sein, die den Geruch von Polykarbonat wittern, der von DVDs ausgeht, wie der Verband der Filmbranche mitteilt. Um diese Fähigkeit zu trainieren, wurde dieser Geruch auf Tennisbällen angebracht. Die Hunde mussten die Bälle auch dann finden, wenn andere Gerüche vorhanden waren.

Was die Hunde jedoch nicht erschnüffeln können, ist der Unterschied zwischen gefälschten und echten CDs oder DVDs. Das bleibt den Ermittlungsbehörden und dem Zoll selbst überlassen.

In Malaysia und auf den Philippinen waren die beiden Hunde bereits sehr erfolgreich. In den vergangenen Monaten haben sie dort gefälschte CDs und DVDs im Wert von 3,5 Millionen Dollar entdeckt. Nun will die MPAA Lucky und Flo bei weiteren Regierungen bekannt machen und bietet die beiden Ermittler mit den feinen Nasen dort an. Zudem sollen weitere Hunde für den Kampf gegen die Produktfälscher an Flughäfen und Zollstationen ausgebildet werden.

Die Fälscher in diesen Ländern wollen es soweit nun nicht mehr kommen und haben auf die beiden Hunde ein Kopfgeld ausgesetzt. Rund 30.000 Dollar ist den Fälschern der Tod der beiden Hunde wert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen