3G Wireless WAN Card von Cisco ist da

EnterpriseMobile

Cisco Systems hat seine neue Karte für Wireless Wide Area Networks (WAN) über den UMTS- oder 3G-Standard auf den Markt gebracht.

Die Kunden versucht der Konzern dabei durch die Integration in die etablierte Produktfamilie Integrated Services Router (ISR), eine von der Größe und den Funktionen her abgestufte Plattform für Netzwerkaufgaben, zu überzeugen.

Die Amerikaner haben den Nutzen von 3G erkannt, weil der Einbau von Zwischenstufen wie HSPA (im Downlink und Uplink, Highspeed Packet Access) dann nicht mehr notwendig ist und die dritte Mobilfunkgeneration (3G) alle modernen Funktionen bei viel höherer Geschwindigkeit mitbringt. Firmen haben die Technik im WAN-Bereich für sich entdeckt.

Cisco hat für die im Juli vorgestellte Karte ‘3G HWIC’ mit den Firmen Digi International und Junxion zusammengearbeitet, um HSDPA und Evolution Data Optimized zu nutzen. Die 3G-Fähigkeit kommt vom Partner Sierra Wireless. Die Karte fungiert als Standard-Plattform auf ISR für die anfallenden 3G-Verbindungen. Die Karte kostet in den USA etwa 850 Dollar und richtet sich an Zweigstellen, die ihr Kommunikations-Backup mit 3G ausgestattet haben. Die Karten sind wahlweise für US-Carrier sowie für alle GSM-Netze zertifiziert.