Handys sind wichtiger als Hunde

Enterprise

Briten vermissen verlorene Handys mehr als ihre Tiere.

Das ergab jetzt eine Untersuchung des Handy-Versicherers Lifeline in Großbritannien.

Demnach wären 66 Prozent der befragten Endverbraucher sehr besorgt, wenn sie ihr Handy verlieren würden. Dasselbe sagten beim Verlust ihres Haustieres nur 64 Prozent. 27 Prozent der Befragten nannten ihr Handy einen sehr hoch geschätzten Besitz.

Dabei erfüllten die Frauen das bekannte Klischee, dass sie mehr telefonieren als Männer. 69 Prozent der Frauen sagten, sie fühlten sich sehr eng mit ihrem Handy verbunden, das sagten aber auch immer noch beachtliche 62 Prozent der Männer. Zum Bedauern der Handy-Versicherer lässt sich dieses Ergebnis nicht in abgeschlossenen Versicherungsverträgen ausdrücken. Vielleicht sollten sie doch lieber Haustiere versichern.