Linux-Support für Microsofts Silverlight

CloudEnterpriseProjekteServerService-Provider

Microsoft hat die Version 1.0 des Browser-Plugins Silverlight freigegeben und eine weitere Kooperation mit Novell angekündigt.

Im Zuge dieser Kooperation soll ‘Moonlight’ entstehen. Dieses Produkt werde auf Novells Dotnet-Implementierung Mono basieren und den Support von Silverlight auch auf Linux ausweiten.

Silverlight ist ein plattformübergreifendes Plugin für den Browser, über das reichhaltigere und aufwendiger gestaltete Inhalte im Web ermöglicht werden. Über Tools und Plug-and-Play-Funktionalitäten, sollen sich Zeitaufwand und Entwicklungskosten einsparen lassen, erklärt Microsoft. Vor allem Audio- und Video-Streams könne Silverlight über Windows-Media-Technologien verbessern. Über Expression Encoder, lassen sich Videos für Silverlight codieren.

Zudem habe Microsoft die ‘Silverlight Partner Initiative’ ins Leben gerufen. Hier soll vor allem die Zusammenarbeit von Lösungsanbietern, den Lieferanten von Inhalten und den Herstellern von Entwickler-Tools sowie Design-Agenturen koordiniert werden. Den Support für Linux habe Microsoft auf Kundenwunsch hin angestoßen. Damit soll Silverlight jedoch auch die größtmögliche Verbreitung erfahren.

“Silverlight ist ein beliebter neuer Weg, um Cross-Browser- und Cross-Plattform-Experiences im Web zu bauen und auszuliefern”, so Miguel de Icaza, Vice President Develper Platforms und Leiter des Mono-Projektes bei Novell. Durch die Zusammenarbeit zwischen Novell und Microsoft könnten endlich auch Linux-Nutzer von den neuen reichhaltigen Web-Technologien profitieren. Die Microsoft-Technologie steht ab sofort zum kostenlosten Download bereit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen