Web Desktop wird mit Gmail verknüpft

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Das junge Unternehmen Ajax13 steuert auf den Markteintritt seines ersten Produktes zu.

Unter dem Namen ‘ajaxWindows’ bringt die kleine US-Firma eine Middleware, die webbasiert arbeiten soll.

Wie Firmengründer Michael Roberston, einer der Väter von Linspire, deutlich machte, fungiert die Software als echter Web Desktop. Das heißt, dass die auf dem Desktop vorliegenden Daten in den Gmail-Account des Nutzers eingespeist werden. Dabei wird lupenreines Ajax als Middleware-Plattform verwendet. Asynchronous JavaScript XML, kurz Ajax, wird normalerweise eingesetzt, um Websites reichhaltiger mit interaktiven und Multimedia-Funktionen auszustatten.

Robertson ist überzeugt von dem neuen Konzept und seiner Wirkung auf den Softwaremarkt. Die Arbeit mit und in Files soll sich deutlich erleichtern, das Betriebssystem darunter soll egal sein und die Zugriffsrechte sind ganz automatisch auf den Nutzer beschränkt. ajaxWindows braucht dabei nicht einmal Platz auf der Hardware, da alles “im Web passiert”. Es werde in Zukunft auch andere Möglichkeiten als den Gmail-Account für die direkte Desktop-Arbeit geben, hieß es. So sei beispielsweise eine Version in Planung, die auf gesicherten USB-Sticks laufe.