HP-Netzwerksparte sucht Konkurrenz zu Cisco

EnterpriseNetzwerke

HPs Netzwerksparte ProCurve sieht ihre Wachstumschancen in einer direkten Konkurrenz zu Cisco und fordert mit einem neuen Core Switch den Platzhirsch heraus.

Der neue leistungsstarke Switch mit der Bezeichnung ‘8212zl’ ist eine skalierbare Plattform mit 692 GBit/s Switching-Kapazität und 10 GBit/s Ethernet-Konnektivität. Das Gerät ist hot-swappable, es benötigt keinen Neustart nachdem der Switch entfernt oder neu einsteckt wurde. Der Switch enthält eine Redundant-Management-Komponente sowie intelligente Stromsparfunktionen.

“Die Plattform basiert auf HPs Pro-Vision ASICs und ist verknüpft mit der ProCurve-Sicherheitsstrategie. Das heißt der Coreswitch ist in der Lage, Verhaltensmuster zu analysieren und verdächtigen Traffic zu entsprechenden Kontrolleinheiten umzuleiten. Auch Plug-In-Module werden problemlos akzeptiert”, erklärte Paul Congdon, Leiter der ProCurve-Technologieabteilung. “Zielkunden des 8212zl sind mittelständische und große Unternehmen. Wir bieten mit dem neuen Coreswitch eine einfache Lösung, damit sich die Anwender nicht mehr mit den komplizierten Cisco-Produkten herumärgern müssen”, sagte Congdon offen.

“ProCurve ist mittlerweile so groß, dass wir nur weiter wachsen können, wenn wir die Konkurrenz, also Cisco, herausfordern. Wir bringen den 8212zl mit einer lebenslangen Garantie heraus und sind damit der Erste, der eine solche Garantie abgibt, denn normalerweise hält ein Gerät nur 12 bis 15 Jahre”, erklärte John McHugh, ProCurve-Geschäftsführer bei HP.

Bisher haben über 100 Organisationen das Produkt als Beta-Tester erhalten, von denen einige bereits konkrete Kaufabsichten signalisiert haben. Die Basisversion des Systems kostet 28.519 Dollar.