Siemens und Microsoft planen Navigationsgeräte

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Die Konzerne Siemens und Microsoft haben ihre bestehende Partnerschaft erweitert.

Sie wollen in der Automobilbranche gemeinsam an neuen Produkten forschen. Beispielsweise sind Navigationsgeräte geplant.

Wie das Wall Street Journal berichtete, sei aber auch seitens der Kommunikationsabteilung von Siemens VDO, der Abteilung des Siemens-Konzerns für die Transport- und Automobilbranche, an Unterhaltungs- und Kommunikationsgeräte sowie Unterstützung für Passagiere und den Fahrer gedacht worden. Diese wolle der Konzernbereich zusammen mit dem Softwareriesen bauen.

Wie die Konzerne demnach mitteilten, werde die Zusammenarbeit für die Kunden den Vorteil haben, dass sie schneller zu fertigen Produkten kommen. Die Bereiche wollen so eng zusammenarbeiten, dass sich die üblichen Entwicklungszyklen der Branche verkürzen ließen. Das erste gemeinsame Produkt von Siemens VDO und Microsoft soll bereits im Jahr 2009 in Produktion gehen.