Intel verkauft sein MCP-Geschäft

CloudEnterpriseServer

Das US-Unternehmen Radisys übernimmt Intels MCP-Geschäft (Modular Communications Platform).

Die Transaktion soll im September abgeschlossen werden. Radisys zahlt 25 Millionen Dollar für Intels Know-how und 6,75 Millionen Dollar für Ausrüstungen und weitere Werte. Intel-Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Verkauf und Test Engineering sollen ein Arbeitsangebot bei Radisys bekommen.

Intels MCP-Geschäft umfasst die Bereiche ‘Compact Peripheral Component Interconnect’ (cPCI), Advanced Mezzanine Card sowie ‘Advanced Telecommunication Computing Architecture’ (ATCA). Intel wolle sich auf das Kerngeschäft konzentrieren und den TK-Markt weiter mit Prozessoren beliefern, hieß es. Intels ‘Rack Mount Server’ für Carrier seien von dem Verkauf nicht betroffen.

Radisys und Intel arbeiten seit etwa 20 Jahren zusammen. Radisys hatte Intel bei der Entwicklung von On-Board-Komponenten unterstützt, etwa für Mikroprozessoren, Mikrocontroller sowie Switches und ist zudem Premium-Mitglied in der ‘Intel Communications Alliance’ (ICA). Die Intel-Lösungen werden jetzt in die Produktgruppe ‘Promentum’ von Radisys integriert.