T-Mobile sichert sich den iPhone-Vertrieb

EnterpriseMobile

Der Vertrieb von Apples neuem Smartphone ‘iPhone’ wird in einigen wichtigen europäischen Märkten von T-Mobile übernommen.

So werden die T-Mobile-Töchter in Österreich, den Niederlanden, Ungarn und Kroatien das Telefon exklusiv vertreiben. Das berichtet die Financial Times Deutschland. Derzeit liegt jedoch noch kein Kommentar von T-Mobile vor.

Natürlich kann T-Mobile nun auch den deutschen Markt alleine bedienen. Somit ist der Mobilfunk-Arm der Deutschen-Telekom in beinahe allen Regionen, wo das Unternehmen vertreten ist, auch der Vertriebspartner von Apple.

Noch diese Woche will Apple offizielle bekannt geben, welche Vertriebspartner der Hersteller ausgewählt hat. In Frankreich könnte es der Mobilfunkanbieter Orange werden und in Großbritannien wird voraussichtlich O2 das iPhone verbreiten.

Apple sichert sich mit den Alleinvertriebsrechten für die jeweiligen Regionen auch Anteile am Mobilfunkmarkt. T-Mobile etwa wird rund 10 Prozent der Umsätze, die durch Gespräche und Datentarife anfallen, an den Hersteller abtreten. Dadurch sichert sich das Unternehmen nicht nur neue Umsatzquellen, sondern mildert auch die Abhängigkeit vom Geschäft mit der Hardware, die rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft für knapp 400 Euro über den Tresen gehen wird.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen