Ältester HP-Unix-Server gefunden

BetriebssystemCloudEnterpriseOpen SourceServerSoftwareWorkspace

Hewlett-Packard (HP) hat den ältesten, noch laufenden HP-Unix-Server gesucht. Gefunden hat man einen über 10 Jahre alten Server in Oxford.

Der betagte Server wird vom Oxford Universitätsverlag betrieben, der somit den von HP ausgeschriebenen Preis für den Besitz des ältesten noch laufenden HP-Unix-Server gewonnen hat. Selbst nach mehr als zehn Jahren ist der Server noch immer ohne Probleme in Betrieb. Das alte HP-System ist Teil des Rechenzentrums, in dem elf Terabyte an Daten gespeichert sind.

Der Server wird zum Nachverfolgen der hauseigenen Bücher verwendet. Das System basierte damals auf einem Software-Paket, das über drei Jahre hinweg entwickelt wurde. Und sobald der Verlag mit dem System zufrieden war, lief und lief es. “Es leistet unglaublich gute Arbeit. Aber das muss es auch, denn es hat eine wichtige Aufgabe – es ist sozusagen eine Mission-Critical-Application”, lobte deren Technologie-Manager Geoff Butler das System. Der HP-Server ist kompatibel mit einer großen Bandbreite an anderen Servern des Verlagshaus, auf denen ganz unterschiedliche Anwendungen laufen, Oracle und SAP eingeschlossen.

Als Anerkennung für die jahrelange Nutzung wurde der Verlag jetzt von HP mit einem Preis ausgezeichnet. Dieser umfasst das Einstiegsmodell des Integrity-Server, eine Lizenz und Installation für den HP-UX 11i v3-Server und das Dreijahres-Servicepaket ‘Support plus 24’.