Lösungen von Cisco und Emulex kombiniert

Data & StorageEnterpriseNetzwerkeStorage

Der Hersteller Emulex hat eine neue Storage-Networking-Lösung angekündigt.

Darin werden nach Angaben des Unternehmens Emulex- und Cisco-Technologien für den Einsatz in virtualisierten VMware-Server-Umgebungen kombiniert.

Die Lösung verbindet die 4 GBit/s Host Bus Adapter (HBA) der ‘LightPulse’-Reihe von Emulex mit den Fibre Channel Switches der ‘MDS’-Produktgruppe von Cisco. Das Produkt ermöglicht es, die SAN-Verbindung zu virtualisieren, so dass jede virtuelle Maschine unabhängigen Zugriff auf ihren eigenen, geschützten Speicherbereich erhält. Neben erhöhter Speichersicherheit sorge dies für verbessertes Management virtueller Maschinen, hieß es.

Um die Nutzer bei der Einrichtung der Lösung zu unterstützen, haben Emulex, Cisco und VMware einen ‘Solution Guide’ zusammengestellt. Darin werden Anwendungsfälle und Anwendungsszenarien vorgestellt. Außerdem beschreibt der Guide den Einsatz der NPIV-Technologie (N-Port ID Virtualization) in einer VMware-Umgebung.