Excel 2007 hat eine Rechenschwäche

Enterprise

Excel 2007 hat, wie jetzt von Microsoft bestätigt wurde, ein Rechenproblem, dass zu einem falschen Ergebnis bei einer bestimmten Multiplikationsanfrage führen kann.

Das Problem betrifft vor allem Multiplikationen, deren Ergebnis 65.535 ist. Alle Fans binärer Rechenoperationen wissen, dass das 2 hoch 16 minus 1 ist und damit die größte Integer-Zahl, die sich mit zwei Bytes darstellen lässt.In älteren Versionen von Excel ist 65.535 auch die maximale Anzahl der nutzbaren Zeilen in einer Tabelle.

“Wir sind momentan dabei, eine Lösung für den Fehler zu entwickeln und zu testen. Wir sind bemüht, auf Kundenfeedback zeitnah zu reagieren und wir fühlen uns verpflichtet, zukünftig eine besser getestete Software auszuliefern”, hieß es in einer Stellungnahme von Microsoft.

Der Fehler wurde erst am Samstag durch eine Excel-Mailing-Liste entdeckt und dann rasant über viele Blogseiten weiter kommuniziert. Als Beispiel wird dort die Multiplikation von 850 mit 77,1 genannt, die dann meist als Ergebnis 100.000 liefert.