Patch für Windows Home Server veröffentlicht

BetriebssystemEnterpriseProjekteSicherheitSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat den ersten großen Patch für das erst kürzlich eingeführte Betriebssystem Windows Home Server herausgebracht.

Das Update soll Probleme bei Einrichtung und Betrieb des Betriebssystems verhindern. So wurden laut Microsoft Schwierigkeiten bei der Installation der Connector-Software auf PCs mit Firewall beseitigt.

Auch bei der Einrichtung des Zugriffs per Internet und der Konfiguration von Routern hat das Unternehmen nachgebessert. Beim Anlegen von Benutzerkonten soll es weitere Hilfestellungen geben. Das Backup soll nach dem Update auch bei unzuverlässigen Netzwerkverbindungen funktionieren. Zudem erspart es Nutzern bei der Rücksicherung einen Neustart des Rechners.

Offenbar hat der Patch einen hohen Stellenwert und ist nicht nur eine übliche Wartungsmaßnahme. So hat Hewlett-Packard angekündigt, seine Hardware erst nach der Bereitstellung des Updates auszuliefern. Der Patch wird über Windows Update zum Download angeboten.