Traffic-Monitoring in kabellosen Netzen

EnterpriseNetzwerke

Der Hersteller Hewlett-Packard (HP) hat das Traffic Monitoring in kabellosen Netzen verbessert.

So sind die Module ‘Wireless Edge Services xl’ aus der Produktfamilie ‘ProCurve Networking’ jetzt mit der ‘sFlow’-Technologie verfügbar. Wie der Hersteller mitteilt, seien das die ersten Produkte mit der Technologie.

sFlow ist eine gemeinsame Entwicklung von HP ProCurve und der InMon Corporation sowie eine Spezifikation der Internet Engineering Task Force (IETF). Offiziell läuft der Standard unter RFC 3176. Die Technologie greift auf Paket-basiertes Traffic Sampling, um damit eine Sicht auf das gesamte Netzwerk zu ermöglichen.

Die Technologie soll nicht nur kabelgebundenen Traffic, sondern auch Datenverkehr in kabellosen Netzen ermöglichen. Damit können Anwender schneller Sicherheitsrisiken erkennen und auf diese reagieren. Zudem helfe sFlow bei der Installation großer, unternehmensweiter Netze.

HP ist, nachdem die Hersteller Extreme und Foundry diese Technologie seit rund drei Jahren in kabelgebundenen Switches implementieren, der erste Hersteller der sFlow auch in WLAN-Switches anbietet.  

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen