Microsoft düngt Novell-Wachstum

BetriebssystemCloudEnterpriseOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-HerstellerVirtualisierungWorkspace

Novell meldet erhebliche Umsatzzuwächse bei Suse-Linux und nennt die Partnerschaft mit Microsoft als Grund für das Wachstum.

Laut Novell hat mit Beginn der Partnerschaft mit Microsoft der Absatz von Suse-Linux in den letzten drei Quartalen um 243 Prozent zugenommen. Die Einnahmen aus diesem Zeitraum hätten die 100-Millionen-Dollar-Marke erreicht, erklärte Novell.

“Dieser Anstieg bestätigt unsere erfolgreiche Kooperation mit Microsoft und bringt zahlreiche Erleichterungen für die User, die in heterogenen Umgebungen arbeiten, was heutzutage auf fast alle Linux-User zutrifft. Viele Kunden sind von der Verknüpfung von Linux und Windows einfach begeistert. Die Zusammenarbeit mit Microsoft wird durch diese Zahlen mehr als gerechtfertigt und wird unser Linux-Geschäft weltweit weiter vorantrieben”, erklärte Steve Harris, Verkaufsleiter für Open Source bei Novell.

Die Zusammenarbeit beider Unternehmen auf dem Gebiet der Interoperabilität soll mit der Eröffnung eines gemeinsamen Entwicklungslabors in Cambridge, Massachusetts noch intensiviert werden. In dem Forschungszentrum wird ein Team aus acht Microsoft- und Novell-Ingenieuren sowie zwei Forschungsleitern für die reibungslose Zusammenarbeit von Windows Server und Suse Linux Enterprise sorgen. Hierzu gehört auch die Virtualisierung, welche von vielen IT-Experten als Schlüsseltechnologie der Zukunft angesehen wird.

Novells ärgster Konkurrent auf dem Linux-Markt, Red Hat, gab ebenfalls einen Anstieg seines Quartalsumsatzes bekannt. Um 28 Prozent beziehungsweise 127 Millionen Dollar legte das Unternehmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu.