Neue Datendeduplizierung für Unternehmen

EnterpriseNetzwerke

Pillar Data Systems will mit vier neuen Kooperationen sein Lösungsportfolio erweitern.

Ziel der Zusammenarbeit mit FalconStor, Data Domain, Diligent Technologies und Symantec sei es, das Angebot in Sachen Datendeduplizierung auszubauen, hieß es von Pillar.

Der Speicherplatzbedarf innerhalb und außerhalb der Rechenzentren wachse ständig. Für die traditionellen Datensicherungsmethoden der Unternehmen stelle das eine große Herausforderung dar. Analysten der Enterprise Strategy Group hätten jedoch darauf hingewiesen, dass die Datendeduplizierung dafür geeignet sei, die Speicherausnutzung und die Bandbreite zu optimieren.

Beide Ressourcen würden mit dieser Technik nur wenig belastet, die Datensicherheit sei aber trotzdem gewährleistet, hieß es. Die Methode sei kosteneffektiv und vermindere die Anforderungen an die Speicherkapazität. Zudem werde im WAN weniger Bandbreite für das Verschieben und Kopieren der Daten benötigt.
 
“Uns ist bewusst geworden, dass Datendeduplizierung der nächste Schritt in der Entwicklung der Backup-Technologie ist”, sagte Bob Maness, Pillar Vice President Worldwide Marketing. “Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Data Domain, Diligent, FalconStor und Symantec befähigt uns dazu, neue Datendeduplizierungslösungen für Unternehmen anzubieten.”
 
Als Teil der neuen Partnerschaften ist Pillars ‘Axiom Storage System’ in die VirtualTape Library (VTL) von Falcon Stor integriert. Das Pillar-Produkt ist zudem mit ‘Gateway Serie’ von Data Domain, der ‘PortecTIER Software’ von Diligent und der ‘NetBackup Pure Disk De-Duplication Technologie’ von Symantec kompatibel. Künftig arbeitet Pillar außerdem mit den genannten Unternehmen eng in den Bereichen Kundentraining und Verkauf zusammen.