Computer-Kopfkissen gegen Schnarcher

Enterprise

Gegen das Schnarchen wurden schon viele Mittelchen ersonnen. Nasenklammern, Gaumenverödung oder für die Esoteriker eine Akupunktur. 

Nun soll sogar ein Computer gegen das Schnarchen helfen. Dazu hat ein deutscher Forscher ein spezielles Kissen ersonnen. Das bewegt den Schläfer so lange hin und her, bis er mit dem Schnarchen aufhört.

Daryoush Bazargani ist Professor für Computer-Wissenschaft an der Universität Rostock und Schöpfer des Anti-Schnarch-Systems. Er hat das Kissen mit einem kleinen Computer verbunden, der neben dem Bett steht.

Der Rechner analysiert die Geräusche im Bett. Stellt er typische Schnarchtöne fest, so füllt oder leert der Rechner Luftkammern im Kissen. So wird die Kopfstellung des Schläfers verändert bis die Luft wieder ungehindert durch die Nase strömen kann.

Aber das Kissen kann noch mehr. Mit speziellen Programm gefüttert, kann es auch zur Nackenmassage verwendet werden. Noch ist das Wunderwerk der Technik allerdings nicht im Handel zu haben. Wie Bazargani jedoch erklärte, hätten bereits erste US-Firmen Interesse bekundet.

Bazargani erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters: “Ich schnarche selbst, daher habe ich das Kissen entwickelt. Ich habe selbts verschiedene Sachen ausprobiert, aber nichts hat wirklich geholfen.” Nun hofft Bazargani seinen Leidensgenossen mit dem Kissen ruhigeren Schlaf verschaffen zu können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen