SAN-Lösungen auf virtuellen Servern

CloudData & StorageEnterpriseNetzwerkeStorageVirtualisierung

Auf der diesjährigen Systems (23. bis 26. Oktober 2007) in München stehen neue Speicherlösungen im Mittelpunkt des Interesses.

So will unter anderem der Nürnberger IT-Optimierer DataCore Software zusammen mit seinem Partner R.K. Consulting AG eine Lösung im Bereich Virtualisierung vorstellen. Dies tun sie in Halle B3, Stand 109.
 
Erstmals soll die neue SAN-Lösungen SANsymphony und SANmelody für den Einsatz auf virtuellen Servern gezeigt werden. Auf Virtualisierungsplattformen von VMware, Xensource, Microsoft und Virtual Iron implementiert können diese als virtuelle SAN-Server eingerichtet werden. Diese Maßnahme soll die Ressourcenauslastung verbessern,Hardware- und Lizenz-Kosten drücken sowie die IT-Infrastruktur vereinfachen. Das Angebot richtet sich an Unternehmen jeder Größe und umfasst umfassende und automatisierte Speicherverwaltung und -kontrolle, Thin Provisioning, Disaster Recovery, Hochverfügbarkeit und Continuous Data Protection (CDP).
 
“Wir haben uns für ein strategisches Abkommen mit DataCore entschieden, weil es für uns besonders wichtig ist, den spezifischen Vorgaben und Vorstellungen unserer Kunden gerecht zu werden. Dies ist mit einer Out-of-the-box-Lösung oft nicht zu realisieren. Mit SANsymphony und SANmelody können wir unseren Kunden ab sofort flexible und hochverfügbare virtuelle Infrastrukturen ihren Anforderungen entsprechend anbieten”, so Michael Zeiher von R.K. Consulting AG.” Wir haben schon VMware und Citrix im Portfolio, die DataCore-Lösungen ergänzen unser Angebot an Virtualisierungslösungen.”