US-Wunderkind berät Chiphersteller

Enterprise

Ein Junge aus der Gegend von Austin (Texas) ist derzeit als Wunderkind im Gespräch.

Der achtjährige Carson Page hat den Chiphersteller Actel unterstützt, indem er für diesen Software bewertete, meldete die Zeitung Austin American-Statesman.

Der Junge hat sich demnach bereits im zarten Alter von zwei Jahren für Technik interessiert. Mit vier Jahren soll er selbstständig Treiber-Probleme gelöst und Betriebssysteme installiert haben. Als er sieben Jahre wurde, begann er mit Actel-Software Schaltkreise zu programmieren.

Carsons Interesse fiel freilich nicht ganz vom Himmel. Sein Vater arbeitet als Electronic Design Consultant und ist Kunde des Chipherstellers.

Ein Actel-Mitarbeiter sagte, das Unternehmen habe zum ersten Mal auf die Beratung eines Schülers zurückgegriffen. Der Junge habe ein so exzellentes Feedback geliefert, dass man ihn wieder engagieren wolle. Als Lohn habe er einen Gutschein im Wert von 250 Dollar erhalten.