Google verbessert Web Analytics

EnterpriseNetzwerke

Google hat auf dem eMetrics Summit in Washington die Erweiterung der Web Analytics angekündigt.

Google Analytics ist eine Sammlung von Werkzeugen mit denen Webseiten-Betreiber sehen können, nach welchen Inhalten die User auf ihren Seiten gesucht haben. So können sie gegebenenfalls den Inhalt der Seite besser organisieren und gewichten. Außerdem wird es eine Auswahl an Suchfunktionen von mehreren Drittanbietern geben, die Googles Analytics-Features ergänzen sollen.

Der Service bietet auch ein “Event-Tracking” an, um alle User-Interaktionen besser im Auge behalten zu können, wie beispielsweise eingefügte Filme oder Outbound-Links, die den Besucher von einer Seite weglocken. Der Service der Outbound-Link-Überwachung wird in den nächsten Wochen als Beta-Test starten und erstellt berichte über Links, die von Besuchern zum verlassen einer Webseite angeklickt werden. Crazyegg und Mybloglog Clicktagging bieten solche Dienste bereits an. Eine weitere Neuerung ist, dass sich der Javascript-Code zukünftig automatisch updated, sobald Google ein neues Features hinzufügt.

Auch die User der Urchin-Analytics werden Zugang zur neuen Beta-Version der Google-Software erhalten. Urchin wurde von Google vor zwei Jahren aufgekauft.