Intel: Goodbye Single Core

CloudEnterpriseServer

Der Halbleiterhersteller Intel will wahrscheinlich im ersten Quartal 2008 seine Billig-Linie Celeron mit zwei Kernen ausstatten.

Die Ära des Intel Single-Core-Prozessors für den Desktop-Markt würde damit zu Ende gehen. Nach den noch inoffiziellen Daten soll der Prozessor – ähnlich wie sein Single-Core-Vorgänger – jedoch kein Rennpferd werden. 

Der erste Dual-Core Celeron kommt nach Angaben des Online-Dienstes DigitTimes unter der Produktbezeichnung ‘E1200’ auf den Markt. Er wird voraussichtlich mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz laufen und mit einem 512 Kilobyte großen shared L2-Cache ausgestattet sein. Intel fertigt die CPU im 65 Nanometer-Prozess und bietet sie wahrscheinlich für 53 Dollar feil.

Darüber hinaus ist geplant, im Frühjahr nächsten Jahres auch die neuen CPUs der E4000-Serie auf den Markt zu bringen. Einige dieser Core-2-Duo-Modelle sollen bereits im 45-Nanometer-Prozess produziert werden. Nach Angaben von Intel läuft auch schon die Fertigung von Testchips auf Basis des 32nm-Prozesses. Die Einführung dieses Prozesses ist für 2009 vorgesehen.