PalmOS-Software auf Symbian-Handys

EnterpriseSoftware

Das kanadische Software-Unternehmen StyleTap hat einen PalmOS-Emulator für Smartphones vorgestellt.

‘StyleTap CrossPlatform for Symbian OS’ soll es ermöglichen Applikationen, die für PalmOS geschrieben wurden, künftig auch auf Symbian-Telefonen laufen zu lassen. Dies eröffne allen Symbian-Nutzern ein Portfolio von über 20.000 existierenden Programmen. Die Software soll sowohl auf künftigen, wie auch auf aktuellen Handys laufen. Das Programm liegt derzeit in einer Alpha-Version vor, auf den Markt soll es im ersten Quartal 2008 kommen.

Anwender, die von einem Palm-Gerät auf ein neues Symbian-Telefon umsteigen, haben das Problem, dass sie Daten und Programme nicht mitnehmen und auf dem neuen Mobiltelefon weiternutzen können. Mit dem künftig verfügbaren Emulator falle der Umstieg auf ein neues Gerät leichter, so StyleTap in einer Aussendung. Neben Anwendern profitieren auch Entwickler von der Cross-Platform-Software, deren PalmOS-Software nun auf zusätzlichen 145 Millionen Geräten laufen werde. “Mit unserer Plattform schlagen wir eine Brücke zwischen zwei Welten”, sagt StyleTap-CEO Gregory Sokoloff. Der Emulator läuft auf den Systemen Symbian S60 3rd Edition sowie auf UIQ 3. Damit wird ein Großteil der Symbian-Welt abgedeckt, was die Produkte von Nokia, Sony Ericsson und Motorola einschließt.

“Symbian hat sich mittlerweile als führendes Betriebssystem am Markt etabliert. Smartphones spielen in der Mobilfunkkommunikation eine zunehmend wichtige Rolle”, sagt David Wood, Chef der Entwicklungsabteilung bei Symbian. Die Anzahl der Applikationen für die Geräte steige laufend und “wir freuen uns natürlich, dass nun auf einen Schlag viele weitere Programme auf unserer Plattform laufen werden”, so Wood.

StyleTap bietet bereits seit einiger Zeit eine Emulatorsoftware für Windows-CE- und Windows-Mobile-Geräte an. Dabei emuliert StyleTap nicht das komplette Palm-Betriebssystem, sondern bindet einzelne Palm-OS-Programme direkt in Windows Mobile ein. Somit laufen beide Systeme quasi parallel, sogar der Austausch von Text per Copy/Paste ist zwischen den Programmen möglich. Die Software ist zum Preis von rund 50 Dollar erhältlich. Zur preislichen Gestaltung der Symbian-Variante äußerte sich der Hersteller noch nicht.