Microsoft bringt billige Spielekonsole

CloudEnterpriseProjekteServerSoftware-Hersteller

Am heiß umkämpften Konsolenmarkt bringen sich die Anbieter in Stellung für das Weihnachtsgeschäft.

Die Gerüchte der letzten Wochen, wonach Microsoft mit der ‘Xbox 360 Arcade’ eine günstige Einsteigerkonsole auf den Markt bringen wird, wurden laut Financial Times vom Konzern aus Redmond bestätigt. Zu finden ist das Produkt zudem schon beim Onlinehändler Amazon und demnach ab 26. Oktober erhältlich. Bei Microsoft wollte man noch keine weiteren Details verraten. “Offizielles gibt es erst nächste Woche”, so Xbox-Produktmanager Thomas Kritsch.

Laut den aktuell verfügbaren Informationen wird die Xbox 360 Arcade mit einem Funk-Controller sowie einer Speicherkarte mit 256 Megabyte und HDMI-Anschluss ausgeliefert. Eine Festplatte fehlt bei diesem Modell jedoch. Beiliegen sollen dem Paket dafür fünf Xbox-Arcade-Spiele. Dabei soll es sich um die Titel Pac Man Championship Edition, Feeding Frenzy, Uno, Boom Boom Rocket und Luxor 2 handeln. Zum Preis gibt es derzeit noch unterschiedliche Angaben. Während die FT von 279 Dollar berichtet, gibt Amazon derzeit 301,99 Euro als Verkaufspreis an.

Mit der Arcade-Version will Microsoft die Xbox 360 fit für den Verkaufskampf gegen die Spielkonsole Wii aus dem Hause Nintendo machen, erläutert der Xbox-Verantwortliche bei Microsoft Robbie Bach der FT. Zudem wolle man mit dem günstigen Preis eine neue Zielgruppe erschließen. Vor allem sollen sich Gelegenheitsspieler angesprochen fühlen, die mehr Wert auf kurzweilige Unterhaltung als auf ein hochrealistisches Spielerlebnis legen. Erst im August kündigte Microsoft eine Preissenkung für die Konsole an. Eine Senkung des Verkaufspreises hat auch Konkurrent Sony für seine PS3 verlautbart und vertreibt die 40-Gigabyte-Version in den USA künftig um 399 Dollar.