Vom Blogger zum Millionär

Management

Werbeumsätze aus der Blogszene sind nur selten zu bekommen. Blog-Gründer Michael Arrington bricht das Schweigen und verrät eindrucksvolle Zahlen.

‘TechCrunch’ ist ein US-Blog, der aktuelle Meldungen aus der Welt der Internet-Start-ups sammelt. Michael Arrington hatte 2005 den Tech-Blog gegründet und mittlerweile reißt sich die Web-Szene darum, ihre Produkte und Webdienste bei ‘TechCrunch’ präsentiert zu sehen. Und genau das macht den Erfolg aus. Rund 240.000 Dollar kommen allein aus den Werbeeinnahmen. Mit Nebenverdiensten durch die Organisation von Tech-Tagungen verdient sich der Blogger noch einige Dollar hinzu. Inzwischen beschäftigt ‘TechCrunch’ acht Vollzeitkräfte.

Dabei hat alles ganz harmlos begonnen. “Als ich mit dem Blog anfing, war es nur Hobby”, sagte Arrington. Schon nach kurzer Zeit wurde ihm bewusst, dass er mit Bloggen mehr Geld verdienen kann als mit irgendetwas anderem.

Das Wachstum sei so schnell verlaufen, dass er immer wieder Angebote von Venture-Kapitalgebern ablehnen musste. “Jedes Mal, wenn eine Finanzierungs-runde anstand, wuchsen wir so schnell, dass die Vertragsbedingungen schon keinen Sinn mehr ergaben.”