Duftender USB-Stick erobert Büros

Enterprise

Dicke Luft im Büro kann sich mit duftenden USB-Sticks in Wohlgefallen auflösen.

Der Distributor und Flash-Produkthersteller Chips and More aus Freiburg hat passend zur Adventszeit die ewig nervenden Duftkerzen endlich durch etwas ersetzt, was nicht nur gut riecht, sondern auch nützlich ist für den IT-Alltag: Der duftende USB-Stick  ist da.

Wir wussten zwar nicht, dass wir ihn wollten, aber gegen Duftmarken wie ‘SUNNY RASPBERRY’, ‘PINA COLADA’, ‘WARM VANILLA’, ‘MIMOSA’ und ‘TRANQUIL ESCAPE’ im Rechenzentrum ist vielleicht erstmal nichts einzuwenden. Sonst riecht es dort eh nur nach Kühler-Abluft und Kabel-Ausdünstungen.

Die Sticks haben aber auch ein Innenleben: Sie bieten 1GB Platz. Sie basieren auf MLC-Technologie (Multi Level Cell), verfügen über einen SMI Controller, leuchten mit 8 blauen LEDs und sollen mit einer 60-fachen Lesegeschwindigkeit genügend Tempo für den Alltag mitbringen, verspricht der Hersteller.

Um Geruchsbelästigungen und Streit zu vermeiden sollten Admins am besten zusammen einkaufen gehen: Der Hersteller hat in die Packungen mit den duften Sticks kleine Löcher gestanzt, so dass man die Katze nicht im Sack kaufen muss und sich einigen kann, nach was es im Büro duften soll. Sonst gibt es gleich wieder dicke Luft.