20.000 Dollar für Wiki-Grafiken

EnterpriseSoftware

Durch die Spende des Internet-Unternehmens Philip Greenspun zahlt Wikipedia ihren Mitarbeitern eine Vergütung für Grafiken und Diagramme.

Damit sollen die eher noch schwach bestückten Bereiche des Online-Lexikons Wikipedia mit hochwertigen Illustrationen ergänzt werden. Laut der Koordinatorin des Projektes Brianna Laugher soll das Spendengeld in Höhe von 20.000 US-Dollar helfen, dass sich neue Illustratoren für die Arbeit in Wikimedia-Projekten begeistern können.

Für das Projekt sind drei Vergütungsmodelle geplant: das Standard-Honorar soll zwischen 40 und 50 Dollar betragen, einfache Grafiken werden mit 15 Dollar honoriert und besonders aufwendige Arbeiten mit bis zu 80 Dollar. Voraussetzung sei, dass die Autoren ihre Arbeiten unter eine freie Lizenz stellen, die das kostenfreie Kopieren und die Weiterverwertung der Illustrationen erlaubt. Zu welchen Themen Illustrationen zukünftig benötigt werden und ob die eingereichten Arbeiten den qualitativen Anforderungen genügen, entscheidet ein Komitee.

Die Illustrationen selbst werden nicht direkt bei Wikipedia eingestellt, sondern bei den Wikimedia Commons. Dieses Projekt dient als zentrale Sammelstelle für Mediendateien, die je nach Bedarf in die verschiedenen Wikimedia-Projekte eingebunden werden können. Bei Wikimedia sind derzeit über zwei Millionen Bilder, Musikstücke und Videos zu finden.