Dell schnappt sich VMware-Rivalen

CloudData & StorageEnterpriseNetzwerkeStorageVirtualisierung

Michael Dell hat das Scheckheft gezückt und 1,4 Milliarden Dollar für das Software-Haus EqualLogic bezahlt.

EqualLogics wichtigstes Standbein ist Software für Data-Storage für iSCSI-SANs (Storage Area Networks). Was wohl für Dell bei der Kaufentscheidung ein wichtiger Punkt war, ist die Tatsache, dass die EqualLogic-Lösung auf virtualisierte Umgebungen hin optimiert ist.

iSCSI SAN ist derzeit eine der am schnellsten wachsenden Storage-Technologien, und das hat sich auch an dem US-Unternehmen gezeigt. Nach der Gründung 2001 verkaufte der Hersteller 2003 das erste Produkt. Inzwischen kann das Unternehmen auf 3200 Anwender in über 30 Ländern blicken.

Der Kauf ist eine der größten Übernahmen, die der Firmengründer Michael Dell bislang getätigt hat. Dell muss sich jedoch gegen die Konkurrenten rüsten.

So hat der Storage-Gigant EMC den Virtualisierungsspezialisten und Marktführer VMware gekauft. Im Wachstumssegment Storage-Virtualisierung hat Dell nun offenbar Handlungsbedarf gesehen. Auch wenn der Kauf den Gewinn je Aktie in den Jahren 2009 und 2010 um jeweils 2 Cent auf 5 Cent drücken wird, könnte sich der Kauf für den PC-Hersteller durchaus bezahlt machen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen