Anwendungssicherheit als Plug-in-Modul

EnterpriseSicherheit

F5 Networks hat eine Sicherheitslösung vorgestellt, die in modularer Bauweise auf den Markt kommt.

Das Unternehmen hat sich auf Anwendungssicherheit im Netzwerk spezialisiert und stellte jetzt die neue Version seines ‘BIG-IP Application Security Manager (ASM)’ vor. BIG-IP ASM bedient sich der Plug-in-Architektur des Plattform ‘TMOS’ von F5.

Der Hersteller hat bei der Software vor allem die Verwaltung und die Ausstattung mit modernen Features verbessert. Die Sicherheits-Fähigkeiten sollen einem Security-Architekten die Möglichkeit geben, die verschiedenen Ebenen ihrer Application-Delivery-Umgebungen umfassend zu managen. Betriebssicherheit und einfache Anwendung sollen garantieren, dass Entwickler neue Technologien in ihre Application-Delivery-Infrastrukturen einführen können. Dazu gehören beispielsweise Lösungen zur Einhaltung der PCI DSS-Compliance-Anforderungen in der Finanz-, E-Commerce und Einzelhandels-Branche.

Als Bestandteil des integrierten Application-Delivery-Portfolios von F5 erbt der BIG-IP ASM Performance-Verbesserungen, die der Hersteller durch Nutzung nativer Funktionen der TMOS-Plattform wie etwa Caching, Rate Shaping, SSL-Auslagerung, TCP-Content-Manipulation und TCP Express erreichte. Die integrierte Sicherheitslösung soll sich in die Umgebung eines Application-Delivery-Netzwerks installieren lassen.

Die Anwendung bietet zudem Applikationsorientierung via ‘Real Traffic Policy Builder’, eine Einrichtung mit Schutz für Industriestandard-Applikationen wie Microsoft SharePoint, Outlook Web Access, SAP NetWeaver, Oracle Financials und anderes. Eine XML-Firewall wurde ebenfalls eingebaut.

Der BIG-IP Application Security Manager 9.4.2 ist ab sofort verfügbar, und zwar wahlweise als Softwaremodul oder als Standalone-Produkt. Das auf BIG-IP LTM laufende Modul steht für die BIG-IP Hardwareplattformen 6400, 6800, 8400 und 8800 zur Verfügung, während es die Standalone-Version von ASM 9.4.2 für die Hardwareplattform 4100 von F5 gibt.