Massenproduktion des XO-Laptops hat begonnen

CloudEnterpriseOpen SourceProjekteServerSoftwareSoftware-Hersteller

Das ‘One Laptop per Child’-Projekt (OLPC) hat gestern den lange erwarteten Beginn der Serienfertigung für das XO-Laptop bekannt gegeben.

Gefertigt wird das XO-Laptop für OLPC vom taiwanesischen Hersteller Quanta in einem neuen Fertigungsbetrieb in China, nordöstlich von Shanghai. “Der heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein für das OLPC-Projekt”, kommentierte Nicholas Negroponte, Gründer der Nonprofit-Organisation OLPC den Produktionsbeginn.

Damit sollte es möglich sein, noch diesen Monat die ersten Kinder in Entwicklungsländern mit dem robusten Open-Source-Laptop zu versorgen. Erste Aufträge hat OLPC aus Uruguay und der Mongolei erhalten. Die im Rahmen eines Spendenprojektes bestellten XO-Laptops werden wohl erst im Dezember nach Kanada und die USA ausgeliefert werden.

“Entgegen allen Zweifeln und dank großartigen Partnern wie Quanta haben wir das weltweit fortschrittlichste und umweltverträglichste Laptop entwickelt und hergestellt”, sage Negroponte mit Hinblick auf die diversen Probleme der Vergangenheit.

Der Produktionsbeginn des XO-Laptops musste mehrfach verschoben werden und der angestrebte Preis von ursprünglich 100 Dollar war wegen verschiedener Faktoren schließlich auf annähernd 200 Dollar geklettert.

Trotzdem wird dem Projekt von Negroponte ein entsprechender Einfluss auf die Bildung in den Entwicklungsländern zugesagt. Zuletzt hatten sogar Gegner wie Intel und Microsoft ihre Unterstützung zugesagt.