YouTube einigt sich mit der GEMA

EnterpriseSoftware

Google hat eine deutsche Version der Video-Plattform YouTube online gestellt.

Zum Start kann YouTube Deutschland bereits 60 deutsche Content-Partner vorweisen. Diese verfügen über eigens eingerichtete Online-Kanäle.

Dazu gehören Rundfunkanstalten, Sportvereine, Verlage, Musiklabel, Parteien und Filmvertriebe. Mit an Bord sind das ZDF, der FC Bayern München, der VfB Stuttgart, die FDPUniversal Music, Sony BMG, NBC Universal Germany, Kinowelt und Senator.

Das ZDF wird nach Angaben der Süddeutschen Zeitung Beiträge aus Sendungen wie ‘Frontal 21’ noch einmal zeigen sowie mit Trailern auf Programme hinweisen. Der Kooperation seien langwierige Verhandlungen mit der Verwertungsgesellschaft GEMA über die Entgelte für die Nutzungsrechte vorhergegangen. Nun seien sich die Parteien einig.

Diese Verhandlungen hätten zum späten Start einer deutschen YouTube-Version geführt, hieß es. YouTube startete im Juni bereits in neun Ländern in der Landessprache – darunter in Frankreich, Großbritannien, Italien und den Niederlanden.

YouTube feiert die neue Webseite mit dem Start eines Wettbewerbs, bei dem die Deutschen eingeladen sind, ihre geheimen Talente darzustellen. Der Gewinner wird von den Anwendern gewählt und am 6. Dezember bei der ‘Secret Talent Show’ in Berlin bekannt gegeben.