Phishing: Sparkassen-Kunden attackiert

EnterpriseSicherheit

Der Sicherheitsspezialist G Data Security Labs warnt vor vermehrten Versand von Phishing-Mails an Kunden der Sparkasse.

Online-Kriminelle versenden seit Mitte dieser Woche millionenfach Phishing-Mails und versuchen die Online-Banking-Kunden der Sparkassen auf eine täuschend echte Phishing-Seite zu locken. Aufgrund einer Software-Aktualisierung werden die Bankkunden aufgefordert, eine Serviceseite zu besuchen.

Auf der gefälschten Webseite sollen die potentiellen Opfer persönliche Daten und überschüssige TAN-Nummern eingeben. Empfänger können die Phishing-Mail leicht an einem Fehler im Text erkennen, wonach die technische Abteilung der Volksbanken Raiffeisenbanken und nicht die Sparkassen ihre Kunden zur “Mithilfe” bitten.

“Die Weihnachtszeit wird Online-Kriminellen reiche Beute bescheren. Daher rechnen wir im Vorfeld mit einer deutlichen Zunahme von Phishing-Attacken”, erklärte Ralf Benzmüller, Leiter G Data Security Labs. Nach Angaben des Sicherheitsspezialisten lag der Spam-Anteil am weltweiten E-Mail-Aufkommen im vergangenen Quartal bei 95 Prozent.

Kunden die solch eine Mail erhalten können die Phishing-Mail auch leicht an der Betreffzeile erkennen. Diese lautet beispielsweise “Sparkasse: eilige Nachricht”, “Sparkasse: Information” oder auch “Sparkasse: Online-Banking”.