Billiger Mittelstands-Server von Microsoft

BetriebssystemManagementProjekteSoftware-HerstellerWorkspace

Windows Essential Business Server heißt die neue integrierte Lösung, die Microsoft mittelständischen Unternehmen anbietet.

Die integrierte Server-Infrastruktur-Lösung enthält Windows Server 2008, Exchange Server 2007, Forefront Security for Exchange, System Center Essentials, die nächste Version des ISA Server und SQL Server 2008. Auf dem TechEd IT Forum in Barcelona will Microsoft den Server zum ersten Mal dem Publikum präsentieren.

Der Essential Business Server soll laut Hersteller die Handhabung der IT-Systeme erleichtern. Eine öffentlich zugängliche Beta-Version wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2008 bereitstehen. Die finale Version von Windows Essentials Business Server wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2008 folgen.

Die Hardware-Hersteller Fujitsu Siemens Computers, Hewlett-Packard, IBM sowie Intel werden ebenfalls Produkte mit dem Business Server anbieten. So werde beispielsweise Fujitsu Siemens Computers künftig Primergy Server unter Windows Essential Business Server laufen lassen. Software-Partner wie CA, Citrix, FullArmor, McAfee, Quest, Symantec und Trend Micro planen zudem  Add-In-Lösungen zur Erweiterung des Windows Essential Business Server.

Neben einer einfachen Handhabung sorgt Microsoft auch mit einer übersichtlichen Lizenz-Struktur für weniger Verwaltungsaufwand: Für alle beinhalteten Produkte gibt es eine einzige Client-Access-Lizenz. Über eine zentrale Verwaltungskonsole prüfen IT-Verantwortliche, wie viele Lizenzen sie besitzen und wo diese zugeteilt wurden. 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen