Dell-Server künftig mit Solaris

EnterpriseSoftware

Mit Dell hat Sun einen weiteren Vertriebspartner gefunden, der seine Server direkt mit dem Solaris-Betriebssystem ausliefern wird.

Eine Entsprechende Vertriebsvereinbarung haben Dell und Sun am Mittwoch bekannt gegeben. Demnach wird Dell seine Poweredge-Server zukünftig auch mit dem Solaris-Betriebssystem ausliefern. Die Vereinbarung sieht außerdem vor, dass Dell auch den Solaris-Support erbringen wird.

“Wir haben zwölf Millionen Solaris Lizenzen im Markt und viele davon werden nicht auf Sun-Hardware betrieben”, sagt Sun-Chef Jonathan Schwartz. Laut Sun würde bereits ein Drittel der Solaris-Lizenzen auf Dell-Servern zum Einsatz kommen, was Schwartz dazu veranlasst habe, sich mit Michael Dell über eine Kooperation abzustimmen. “Die Kunden wollen den Support aus einer Hand, also macht es Sinn, dass Dell nicht nur die Hardware, sondern darüber hinaus auch das gesamte System betreut”, meinte Schwartz.

Mit dieser Vereinbarung erreicht Sun einen wichtigen Meilenstein zur weiteren Verbreitung der x86-Version von Solaris, das vor allem mit Linux konkurriert.

Ähnliche Vereinbarungen unterhält Sun bereits mit Hewlett Packard (HP) und IBM. HP setzt Solaris auf seinen x86-basierten ProLiant-Servern ein und IBM erweiterte im August die Zusammenarbeit mit IBM und vertreibt seitdem Solaris auf x-Servern und ausgesuchten Blade-Systemen.