HP clustert für den Mittelstand

Management

Um auch kleineren Organisationen den Zugang zu High-Perfomance-Systemen zu ermöglichen, hat HP ein neues Angebot bereit gestellt.

So hat der Hersteller auf der Supercomputing 2007 in Reno das Cluster Platform Workgroup System vorgestellt, dass zwar die Leistung eines HPC-Systems   bringt, jedoch die Komplexität und Kosten eines solchen Systems auf ein mittelstandsverträgliches Maß zusammendampft.

Das System liefert auf 0,2 Quadratmetern Fläche nahezu ein Teraflop Rechenleistung. HPs neue Cluster-Plattform basiert auf dem ‘BladeSystem c3000’, Codename Shorty, einem vielseitigen und platzsparenden Blade Enclosure für kleine und mittlere Unternehmen. Die Plattform lässt sich an das herkömmliche Stromnetz anschließen und verfügt über eine integrierte Verkabelung sowie einfachen Management-Tools.

Außerdem präsentiert HP vorkonfigurierte Komplettlösungen, so genannte Solution Blocks, für die Biowissenschaft, die Materialforschung sowie Computer Aided Engineering (CAE). Daneben bietet HP einen kompakten x86-Server, der sich speziell für den Einsatz in HPC-Umgebungen eignet.

Das HP Cluster Platform Workgroup System berechnet – verglichen mit einem Single-Node-System – Simulationen mit siebenfacher Geschwindigkeit. Dadurch versetzt die neue Lösung auch mittelständische Anwender in die Lage, schneller Daten auszuwerten. Das System eignet sich besonders für rechenintensive, aufwändige HPC-Anwendungen aus den Bereichen Computer Aided Engineering (CAE), Öl und Gas, Finanzdienstleistungen sowie Bio- und Materialwissenschaften.

Neu vorgestellt wurde auch der HP ProLiant Server DL160 G5. Das System eignet sich besonders für rechenintensive Anforderungen in mittelständischen Unternehmen. Der DL160 G5 basiert auf Intels 5400-Chipsatz und unterstützt Quad-Core-Prozessoren. Der Server bietet umfassende Input/Output-, Speicher- und Management-Funktionen. Dies macht ihn besonders für Unternehmen interessant, die kompakte Lösungen für auf mehrere Rechner verteilte Applikationen einsetzen. DL160 G5 wird in HP Cluster-Plattform-Konfigurationen für HPC-Applikationen erhältlich sein.

Das HP Cluster Platform Workgroup System ist ab sofort verfügbar. Der DL160 G5 wird im ersten Quartal 2008 auf den Markt kommen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen