Microsoft erweitert Live OneCare

BetriebssystemEnterpriseProjekteSicherheitSoftware-HerstellerWorkspace

Der Softwarehersteller hat mit der Version 2.0 die neueste Ausgabe seines All-in-One-Sicherheitspaketes Live OneCare vorgestellt.

Microsofts Live OneCare 2.0 hat sich bereits seit Juli im Betatest befunden. Die neue Version soll einige Verbesserungen gegenüber der Erstversion beinhalten und eine Reihe neuer Sicherheits-Tools bieten.

Erweiterungen gibt es vor allem im WLAN- und Backup-Bereich. So können beispielsweise die Router-Einstellungen besser überwacht und angepasst werden. Und mit der Möglichkeit, die Start-up-Programmliste zu verkürzen, reduziert sich beispielsweise die Boot-Phase. Die Konfiguration von Netzwerk-Druckern wird genauso unterstützt wie ein zentrales Backup im Netz, auf ein externes Laufwerk oder an einem zentralen PC.

Die Einführung von Windows Live Onecare 2.0 kommt gerade zur rechten Zeit. Erst kürzlich wurde Microsoft wegen seiner mangelhaften Virusabwehr mehrfach unter Beschuss genommen. In einem dieser Tests landete der Software-Riese sogar auf dem letzten Platz, weit hinter Symantec und Mcafee.