Geschwindigkeitsrekord über Powerline

EnterpriseNetzwerke

Die Firma DS2 gab bekannt, dass sie in einem Test-Netzwerk eine Datenübertragung von 400 Mbit/s über Powerline geschafft hat.

Wie Experten, die bei der öffentlichen Demonstration von DS2 zugegen waren, sagten, habe sich das Tempo einer möglichen Datenübertragung über das Stromkabel (Powerline) damit verdoppelt.

Wie der spanische Hersteller von speziellen Chipsets und Adaptern mitteilte, ist so Übertragung nach dem Standard 802.11n möglich. Obwohl Powerline außerhalb der TK-Branchen noch nicht weit verbreitet ist und noch einige technische und marktpolitische Hürden zu nehmen hat, erwartet DS2, dass dieser technische Durchbruch auch zu mehr Akzeptanz führen werde.

Powerline wird vom Equipment her äußerst divers angeboten: Die drei großen Hersteller können immer noch untereinander inkompatible Produkte anbieten. Standardisierungsversuche vor Gremien wie IEEE haben bisher nur ein Gerüst hervorgebracht, das wieder nur die Entwicklung von Hunderten von verschiedenen Standards ermöglicht. DS2 teilte stolz mit, dass die neuen Stecker und Netzteile immerhin mit den Vorgängerversionen aus dem eigenen Haus rückwärtskompatibel seien.

Auf die Frage, wer Übertragungsgeschwindigkeiten in dieser Höhe tatsächlich benötige, antwortete Jorge Blasco, CEO von DS2, mit sichtbaren Trends. Immerhin sei die Vorgängergeschwindigkeit von 200 Mbit/s, die vor vier Jahren als überzogen gegolten hatte, jetzt im Aufwind. DS2 wolle die nächste Ausbaustufe von Powerline weiter vorantreiben.