Salesforce.com setzt auf Platform-as-a-Service

EnterpriseSoftware

On-Demand-Experte Salesforce.com hat sein Winter ’08-Release freigegeben. Es handelt sich mittlerweile um die 24. Generation.

Winter ’08 bringt mit Force.com und Visualforce zwei neue On-Demand-Angebote: Force.com ist eine sogenannter Platform-as-a-Service (PaaS), auf deren Basis Business-Applikation on-Demand entwickelt und integriert werden können. Visualforce dient als Schnittstelle, über die das visuelle Design jeder beliebigen Benutzeroberfläche angepasst werden kann. Darüber hinaus erweitert Winter ’08 die aktuelle Produktlinie um zwei neue Anwendungen: Salesforce Content und Salesforce Ideas.
 
“Die Branche erkennt die Macht von Platform-as-a-Service. Unternehmen wie Facebook und Google verändern die Art, wie Consumer-orientierte Anwendungen entstehen und angeboten werden. Wir sind begeistert, diesen Trend mit Force.com und Visualforce mitzudefinieren. Google und Facebook wenden sich an den privaten Anwender – wir revolutionieren die Entwicklung und Nutzung von Enterprise-Software”, so Marc Benioff, Gründer und CEO von Salesforce.com.
 
Force.com ist ein Konzept zur Entwicklung und Integration von On-Demand-Geschäftsanwendungen. Die multi-tenant Plattform umfasst ein Paket an On-Demand-Entwicklungswerkzeugen, darunter eine Workflow Engine zur Organisation von On-Demand-Kollaborationen sowie Apex Code zur Programmierung von Business-Logic. Zu den Kunden, die Force.com bereits einsetzen, gehören Borland, Electronic Arts, Japan Post, The Schumacher Group und Jobscience.
 
Winter ’08 bietet den 900.000 Salesforce-Nutzern die Möglichkeit, Benutzeroberflächen für jede beliebige Anwendungsform zu kreieren. Visualforce basiert auf Internet-Technologien wie HTML, AJAX und Flex. Als Teil von Force.com umfasst es verschiedene Schnittstellenelemente sowie ein Kontroll-Modell, mit dem sich das Design einer Anwendung bestimmen lässt.
 
Zudem erweitert Winter ’08 die bisherige Produktlinie um zwei Anwendungen: Salesforce Content und Salesforce Ideas. Content bietet Content-Management-as-a-Service. Durch Tagging, Subscription und Recommandations haben Nutzer die Möglichkeit, Dokumente und unstrukturierte Daten on-Demand direkt in Salesforce zu bearbeiten. Ideas bietet ein integriertes Diskussionsforum, damit man das Wissen der Community besser nutzen kann.